Der Winter kommt – Zeit für Musik und guten Whisky

Es ist wieder viel Zeit vergangen, seit hier die letzten Updates passiert sind, aber Arbeit und Garten nehmen Einen doch ziemlich in Anspruch. Zudem ist es bei den heißen Temperaturen des vergangenen Sommers angenehmer im Freien ein kühles Bier zu genießen, als drinnen vor dem Geraffel zu schwitzen.

Doch gab es in diesem Jahr einige Neuanschaffungen, die es wert sind darüber mal wieder etwas zu berichten. Schließlich bietet das kalte Wetter und die frühe Dunkelheit viel Raum, sich wieder der Musik zu widmen.

So siehts mittlerweile im heimischen Musikzimmer aus:

Zunächst ging es an den Bau eines neuen Regals für die Komponenten. Das vorherige Ikea-Modell verweigerte aufgrund des hohen Gewichtes der Komponenten die weitere Zusammenarbeit. So machte ich mich an den Bau eines neuen Regales, das aufgrund der Holzwahl hohe Stabilität bei geringen Materialstärken bietet. Da biegt sich nichts und ist stabil. Trotzdem bleibt das Regal recht grazil und wirkt nicht zu wuchtig.

Hier das Ganze nochmal von etwas näher:

 Hier sind die Neuerungen schon etwas besser zu erkennen. Genauer wurde der Kenwood KT-1100SD gegen einen Onkyo T-4670 getauscht. Die Google Chromecast musste einem Teufel Raumfeld Connector 2 weichen und alle digitalen Quellen reichen ihre Signale nun über einen Topping D50-Wandler an den Marantz weiter. Noch nicht genug werden Platten mittlerweile von einem Denon DL-103 abgetastet und die Scheiben dabei von einem Pathe Wings – Gewicht beruhigt. Da der Marantz keine MC-Systeme verstärkt kam noch eine Project Phonobox DS+ hinzu, die Dank der Anpassbarkeit zum Probieren mit verschiedenen Abtastern einlädt.

Wie es nun dazu gekommen ist und warum das “nötig” war, steht in folgenden Artikeln

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.