Neue Behausung für die Anlage

Allgemein Apr 16, 2016 No Comments

Bisher haben sich meine Anlage und die Schallplatten ein Regal geteilt. Genutzt habe ich zwei 4er Ikea Expedit. Nichts Besonderes, aber sehr stabil, optimale Maße für Schallplatten und es sieht für meinen Geschmack auch noch gut aus. Da der Zuwachs an Schallplatten mit der Zeit immer größer wird, brauchte ich mehr Platz.

Das Ergebnis ist eine Eigenkonstruktion aus einem 4er Ikea Kalax, das auf der Seite liegend vier Beine bekommen hat. Als Freund von Möbeln aus den 60ern wollte ich dem Regal ein paar Beine im Design dieser Epoche verpassen, auch um eine ähnliche Bauhöhe, wie zuvor zu erreichen. Fündig geworden bin ich bei einem Händler in England, der sogenannte Hairpin-Beine aus Edelstahl schweißt und in verschiedenen Höhen anbietet. Den Vorschlag dazu habe ich in den Weiten des Internets gefunden. Zwei der vier Fächer haben Türen und Fächer bekommen, um Kleinteile, wie Tonabnehmer und Kassetten, Justierschablonen und Reinigungsutensilien unterzubringen. Die einzelnen Komponenten haben genug Platz im neuen Regal und gut sieht das Ganze darüber hinaus auch noch aus.

IMG_3898

Die Schallplatten haben nun die alte Konstruktion für sich allein. So habe ich genügend Luft für die nächsten Jahre gewonnen und muss mir um die Unterbringung von Tonträgern erstmal keine Gedanken mehr machen.

IMG_3901

Das Tonbandgerät findet auf dem Gitarrenverstärker Platz. Das macht sich optisch ganz gut und ich habe Möglichkeit auf kurzem Wege auch mal Mitschnitte und kleine Spielereien zu probieren. Die Verbindung zum Verstärker wird mittels Bühnen-Klinkenkabel in guter Qualität hergestellt. So sind auch die zwei Meter dazwischen kein Problem.

IMG_3900

Share it!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

SGleicher

Kommentar verfassen