Mal wieder ein Konzertbesuch – Fish – Misplaced Childhood Tour 2015/16

Allgemein Apr 26, 2016 No Comments

Am zurückliegenden Sonntag war ich seit längerem mal wieder auf einem Livekonzert. Zu sehen gab es Fish mit seiner Misplaced Childhood – Tour. Fish ist der Spitzname des ehemaligen Sängers von Marillion, einer etwas älteren Institution des Progressive Rock. „Misplaced Childhood“ gilt als das erfolgreichste Album der Band. Das dürfte nicht zuletzt der sehr erfolgreichen Single Kayleigh geschuldet sein, die seinerzeit (1985) in den Radios rauf und runter gespielt wurde. Das Album an sich hatte und hat wesentlich mehr zu bieten!

Ähnlich wie der Exdrummer Mick Pointer, der zuletzt mit einer Tour zum Marillion-Album „Script for a Jester’s Tear“ (1983) unterwegs war, tourt auch Fish zeitweise mit alten Marillionalben durch die Lande. Neben dem kompletten Album wurden allerdings auch Eigenkompositionen von Fish gespielt. Solo hat er nicht weniger als zehn Alben herausgebracht, die soweit ich sie kenne sehr gut an alte Marillionzeiten anknüpfen und durchaus hörenswert sind.

Nun zurück zum Konzert. Der Saal im Pavillon Hannover war komplett gefüllt. Die Stimmung war gut und wurde im Laufe des Abends immer besser. Die erste dreiviertel Stunde bestand komplett aus Anekdoten und Eigenkompositionen bevor die Band zum Childhood-Album überging. Ab da wurde es musikalisch nochmal ein ganzes Stück packender und spannungsgeladener. Die Atmosphäre war sehr gut, der Sound gut abgemischt und es machte einen riesigen Spaß die Scheibe, die man schon seit langer Zeit im heimischen Zimmer stehen hat, mal Live zu hören. Ich kann nur jedem empfehlen, der Marillion mag, einmal auf ein Konzert von Fish oder Mick Pointer zu gehen. Die Interpretationen sind nah am Original und machen wirklich Laune.

Hier ein paar kurze Eindrücke:

IMG_3927

IMG_3931

IMG_3948

IMG_3960

Share it!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

SGleicher

Kommentar verfassen